Die AQQA® Filter Technologie wird bei der Aufbereitung von Trinkwasser eingesetzt, um:

  • alle nicht-gelösten Substanzen, wie Sediment, Algen, Partikel, Schwebstoffe und organische Inhaltsstoffe aus dem Wasser zu entfernen

  • das Wasser durch die Barrierewirkung der Membran für Bakterien und Viren zu desinfizieren

  • Fällungsrückstände zu entfernen (z.B. bei der Fällung von Eisen und Mangan)

 

AQQA® wird bei diesen Wasserquellen eingesetzt:

  • Flusswasser oder Seewasser. Aufgabe: Herstellung von Trinkwasser für eine Person (AQQA®-bag) oder eine Dorfgemeinschaft (AQQA®-cube, AQQA® )

  • Grundwasser und Uferfiltrat. Aufgabe: Vorfiltration bei der Aufbereitung von Trinkwasser, Sandentfernung, Desinfektion

  • Meerwasser. Aufgabe: Vorfiltration für Umkehrosmosesysteme

  • Rgenwasser. Aufgabe: Gewinnung von Trinkwasser, Desinfektion, Entfernung von Schwebstoffen

 

Was sind die Anwendervorteile beim Einsatz der AQQA®-Technologie bei der Aufbereitung von Trinkwasser

  • Da AQQA® für die hohen Feststoffbelastungen in Abwasser konzipiert ist, kann es leicht die Verschmutzungen entfernen, die typischerweise bei der Aufbereitung von Trinkwasser vorkommen.

  • hohe Leistung: bis zu 100 l/m².h mit Luftblasenreinigung und regelmässigen Rückspülungen. Diese Betriebsweise wird typischerweise in größeren, fest installierten Trinkwasseranlagen angewandt.

  • “Energiefreie” Wasseraufbereitung mit ultra-low pressure filtration: Filtration mit ca. 4 bis 5 l/m²h ohne Strom und Chemikalieneinsatz. Dies ist ein einzigartiges Feature der AQQA®-plate: Oberflächenwasser kann 24 Stunden pro Tag filtriert werden, ohne dass der Filter verstopft - und das über Monate (siehe Diagramm unten).

    A

Diagram river water.jpg